Diplom

Nach  Abschluss der 18 Seminare kann jeder Teilnehmer ein Diplom in craniosacraler Biodynamik erwerben. Mit der Verleihung des Zertifikats besteht die Möglichkeit  zur Aufnahme in Therapeutenlisten folgender Institutionen:

  • Wiener Schule für craniosacrale Biodynamik
  • International Affiliation of Biodynamic Trainings (IABT)
  • Österreichischer Dachverband für craniosacrale Körperarbeit – Cranio-Austria (unter gewissen Voraussetzungen)

Voraussetzungen

  • Abgabe der begleitenden Aufgaben
  • 12 protokollierte Sitzungen bei erfahrenen Craniosacraltherapeuten
  • 3 Feedbacksitzungen bei erfahrenen Craniosacraltherapeuten
  • 6 nachgewiesene Sitzungen bei den zur Wahl stehenden Psychotherapeuten
  • eine schriftliche und praktische Prüfung
  • eine schriftliche Arbeit im Ausmaß von ca. 20 Seiten über ein selbstgewähltes, ausbildungsbezogenes Thema

Anwendungsmöglichkeiten

Wenn Sie einen medizinischen Grundberuf haben (Arzt oder  Physiotherapeut), können Sie die craniosacrale Biodynamik im Rahmen Ihres Berufes anwenden.

Wenn Sie keinen medizinischen Grundberuf haben, können sie einen Gewerbeschein der Wirtschaftskammer für Humanenergetiker beantragen: www.humanenergetiker.co.at

Wenn Sie Mitglied bei Cranio Austria (dem österreichischen Dachverband für craniosacrale Körperarbeit) werden wollen und keinen medizinischen Grundberuf haben (Arzt, Masseur, Schiatsutherapeut, Krankenschwester/Pfleger usw.), brauchen Sie eine basismedizinische Ausbildung von 200 Stunden. Möglichkeiten dazu finden Sie auf der Homepage www.cranioaustria.at.

Qualitätssicherung

Als Mitglied der International Affiliation of Biodynamic Trainings (IABT), www.craniosacral-biodynamic.org, und des österreichischen Dachverbandes Cranio Austria, www.cranio-austria.at, ist uns eine Qualitätssicherung  im Bereich der craniosacralen Lehrgänge ein großes Anliegen. Das betrifft die Lehrinhalte, die Anzahl der Unterrichtsstunden sowie die Voraussetzungen zur Erlangung des Diploms.